de | fr | it | rmTwitterFacebook

SpendenMitglied werden
Logo Fraxas

Schüler von Charnot-Fully (VS) bilden ein Riesen-X zu Ehren des Fragilen X Syndroms

Charnot-Fully

Am 24. Mai 2019 bildeten Schüler der Schule Charnot-Fully im Wallis ein riesiges menschliches X im Charnot Stadion in Fully. Diese Aktion war der Höhepunkt des sechsmonatigen Projekts «Rêves de gosse».

Noch immer ist diese geistige Behinderung wenig bekannt und verunsichert die Mitmenschen. Deshalb sind Informationen über dieses Syndrom wichtig, um sich gegenüber den Betroffenen richtig zu verhalten und sie zu verstehen. Die Kinder von heute sollten gut aufgeklärt sein, damit sie als Erwachsene einen normalen Umgang mit Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen haben können.

6.-Klässler der Harmos Primarschule in Charmot-Fully, welchen das Fragile X Syndrom erklärt wurde, hatten in den letzten Monaten einen aussergewöhnlichen Job geleistet, um die Toleranz gegenüber Menschen mit Behinderung zu fördern. Diese Arbeit wurde im Rahmen des Projekts «Rêves de gosse», «Chevaliers du Ciel», durchgeführt. Organisiert vom Walliser Lions Klub in Sion, in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Wirtschaft.

Im Rahmen dieses Projekts haben Klassen- und Fachlehrer verschiedene Aktivitäten mit ihren Schülern durchgeführt,um diese seltene genetische Krankheit , das Fragile X Syndrom, besser zu verstehen.

Um die gesamte Schule zur Akzeptanz von «speziellen» Menschen einzubeziehen, wurde das Projekt mit der Bildung eines Riesen-X durch rund 400 Schüler der Charnot-Fully Schule abgeschlossen.